Rio Espera Ta Sonderedition / Unikat aus 1968

Fertigstellung Januar 2020

Absolutes Unikat - Top restauriert - 100 % Gesund

Eine Rio Espera Ta ist Kunst in seiner gebrauchsfähigsten Form. Ein Objekt, welches die Emotionen der 1960-er Jahre widerspiegelt und sich in zeitlosen Linien und Design in diesem Boot verewigt.

Als diese Baunummer 1968 von den italienischen Bootsbauern hergestellt wurde, hatte die Avionautica Rio am Lago d' Iseo bereits den Namen eines Premium Herstellers, der individuelle Wünsche seiner exklusiven Kunden realisierte. Auf Basis von Kleinserien wurden Sonderausstattungen realisiert, die bei damaligen Mitbewerbern, wie bspw. Riva, nur bei größeren Booten zu finden waren.

Die Besonderheit der hier angebotenen Baunummer aus dem Jahr 1968 sind die Sonderausstattungen und Modifikationen, welche der Eigner damals bei der Werft bestellt hatte. Diese Abweichungen von der Serie macht das Boot zu einem Einzelstück, ein einzigartiges „Kulturgut“, welches durch die Restauration erhalten wurde.

Die hier angebotene komplett restaurierte Baunummer stellt die Expertise der Profis der Bouwmeester Werft aus Düsseldorf dar. Das Projekt befindet sich im Dezember 2019 kurz vor der Endmontage. Fertigstellung ist für Januar 2020 vorgesehen.

Die Mahagoni-Oberflächen sind bereits mit 22 Schichten Lack versiegelt und schimmern weich und seidig im Gegenlicht. Schon vor der Endmontage kann man sich vorstellen, wie die Windschutzscheibe im neu verchromten Rahmen glänzt, das Cabrio-Verdeck in das Süll integriert ist und der V8 Motor im Hafen ein tiefes Blubbern von sich gibt.

Bootsdaten

L.ü.a.: 6,9 m

Breite: 2,22 m

Tiefgang: 0,50 m

Verdrängung: ca 1.300 kg

Motor

Motor: Chris Craft / Marine Power 320025

Arbeitsweise: 4-Takt

Treibstoff: Benzin

Zylinder: V8

Leistung: ca. 235 PS

Kühlung:

Baujahr: 1968

Treibstoff: ca. L

Historie

Baunummer 59

Die Besonderheiten dieses Bootes

Eine Rio Espera Ta zu besitzen war damals Ausdruck von Individualität. Die Eigner konnten sich „ihr Boot“ durch Sonderausstattung und Änderungen zusammenstellen, daher sind viele Boote dieses Typs als Unikate zu bezeichnen.

In dieser Ausführung ist die Rio Espera Ta heute nicht mehr zu finden. Abweichend zum damaligen „Standard“ der Kleinserie hat dieses Unikat folgende Besonderheiten:

Flügel

Achterdeck und Bordwände erhielten einen Flügel im Oberwasserbereich, welcher die Linien streckt und an den Zeitgeist der Automobilen Heckflossen und Flügeln anlehnt.

Amaturenbrett

Ein Armaturenbrett speziell nach Kundenwunsch mit Anordnung der Instrumente um das Lenkrad und sinnlicher Formgebung zum Decksbereich. Weiche Rundungen, die dem Auge schmeicheln, integriert in das Vordeck.

Süll Vordeck & Stabdeck vorne und achtern

Das stilvolle Süll am Vordeck, welches gleichzeitig die Sicherheit auf dem Deck erhöht.

Vordeck komplett als Stabdeck ausgeführt und in die Deckslinie eingepasst.

Achterdeck als Stabdeck ausgeführt, sodass sich der Stil des Vordecks wiederholt.

Wasserabweiser

Wasserabweiser und Scheuerleiste im achteren Bereich des Rumpfes.

Sitze

Einzelsitze vorne ermöglichen den einfachen Durchgang und sind im Original Design wiederhergestellt. in der 2. Reihe befindet sich eine Doppelsitzbank.

Motor

Chris Craft / Marine Power Model 350025, generalüberholt, Leistung 235 PS

Restauration -- Details --

Die Zielsetzung

  • Außenhaut und Boden neu

  • Original-Anbauteile & Beschläge erhalten und aufbereiten

  • Längs- und Querstrukturen (Stringer, Bodenwrangen, Spanten) aufbereiten und festigen

  • Stabdeck Vor- und Achterschiff neu

  • Motor-Generalüberholung

  • Elektrik neu verkabelt

  • Komplett Lackierung

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung und im Impressum.