Riva Super Florida aus 1958

Fertigstellung Mai 2020

Kultobjekt - in Restauration

Als Carlo Riva in den 1950'er Jahren die Werft am Lago d' Iseo übernommen hat, träumte er davon, Sportschiffe zu bauen, die in Bezug auf Ästhetik, erstklassigen Materialien und Sicherheit ein harmonisches Gleichgewicht darstellen. Dies ist ihm mit der "Super Florida" gelungen, welches als "ideales Wasserskiboot" in den 1960'er Jahren vermarktet wurde. Und dies überaus erfolgreich. Die "Florida" und "Super Florida" war der für Riva meistverkaufte Typ, die Produktion wurde erst 1969 eingestellt.

Sieht man die "Super Florida" im Wasser neben der ebenso harmonischen "Aquarama", so erscheint sie als die kleinere Schwester. In Linien, Form und Aufteilung ähneln sie sich stark, trotz unterschiedlicher Abmessungen und Ausstattung.

Die hier angebotene Baunummer 280 der Serie I aus dem Jahr 1958 befindet sich in Restauration bei den Profis der Bouwmeester Werft in Düsseldorf. Das Projekt befindet sich im Januar 2020 im Status 90% fertig, Fertigstellung ist für Mai 2020 vorgesehen.

Es wurden tragende Bauteile teilweise erneuert, Außenhaut und Boden wurden neu aufgebaut, der Motor generalüberholt.

Bootsdaten

L.ü.a.: 5,9 m

Breite: 2,16 m

Tiefgang: 0,50 m

Verdrängung: ca 1.200 kg

Motor

Motor: Chris Craft

Arbeitsweise: 4-Takt

Treibstoff: Benzin

Zylinder: R6

Leistung: ca. 175 PS

Historie

Baunummer 280

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung und im Impressum.